DRX - Deutsche Rallycross Meisterschaft

Oder mit anderen Worten: Der geilste Motorsport der Welt ;-) Nachdem in den letzten Jahren einige bekannte Namen, wie Sebastien Loeb, Petter Solberg (beide Rallye Weltmeister), Matthias Ekström oder Timo Scheider (beide DTM Meister) in die Rallycross WM "WRX" gewechselt sind, hat auch das mediale Interesse deutlich zugenommen und diesen eigentlich schon sehr alten Traditionssport zu neuem Aufwind verholfen.

Rallycross ist die perfekte Mischung aus Rallye und Rundstreck. Die Kurse sind in der Regel nur knapp über einen 1km lang, ziemlich schmal und haben teilweise bis zu vier verschiedene Straßenbeläge (glatten Asphalt, sehr rauhen Asphalt, Schotter und Erde/Sand). Die Fahrer haben alle Hände voll zu tun. Einmal pro Rennen muss eine Jokerlap durchfahren werden, welche ein paar Sekunden langsamer als die eigentliche Strecke ist und die Heats duch den taktischen Aspekt noch einmal spannender gestaltet. Nach 4-6 Runden ist ein Heat dann auch schon wieder vorbei, Zeit zum abwarten und hinterher fahren bleibt hier nicht. Insgesamt werden in der DRX ein freies Training, ein Zeittraining, drei Qualifikations Rennen, ein Semifinale und das Finale gefahren.

2020 starten wir mit Markus Ostfeld auf einem Opel Astra AMS RX in der Supernational Minus (DRX) bzw. Supermodified (BTRDA), sowie mit Thomas Freiwang auf seinem BMW E36 in der Supernational Plus Klasse. 
 

DRX_Logo_RGB_100dpi_positiv_auf_blau.png
400dpiLogo.jpg

Generalvertretung Stefan Bartholme
Stefan.Bartholme@Allianz.de

febi-logo_0.gif

© 2019 by AMS Richter MOtorsport

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now